COSMO Digitale Baustelle

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Linkedin

Ihr Prozess vollständig abgebildet

Wir unterstützen Sie bei der notwendigen Modifizierung und Digitalisierung Ihrer Prozesse aufgrund neuer Anforderungen und Technologien.

Integrating Digital to the Industrial Value Chain

Beschreibung eines Anwendungsfalls

 

>> Digitale Aspekte in die industrielle Wertschöpfungskette integrieren <<

  • Thema: Digitale Transformation über Unternehmensgrenzen hinweg auf einer cloudbasierten Plattform. Von der Herstellung einer intelligenten Pumpe der Firma EDUR Pumpenfabrik, über intelligentes Tracking auf der Baustelle bei der Montage, bis zum Predictive Maintenance-Service am Beispiel eines Smart Assets, wird die gesamte Wertschöpfungskette digital abgebildet.
  • Mittels Einsatz von Business-Apps auf der cc|smart cloud-Plattform und dem Einsatz neuester IoT-Technologien zum Tracken von Positions- und Sensordaten an der Pumpe (Smart Asset)
  • In Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern
  • Beteiligte Firmen im Showcase-Ablauf:
    • EDUR Pumpenfabrik (Pumpenlieferant)
    • Destillatfabrik AG (Betreiber der Prozessanlage)
    • Cronus AG (Anlagenbauer und Industrial Service Dienstleister)
    • Stork Umwelttechnik (Betreiber Virtueller Industriepark)

Eingesetzte Business-Apps & IoT-Produkte auf der cc|smart cloud-Plattform

  • MS Dynamics 365 Business Edition (ehemals Microsoft Dynamics NAV) ERP in der Cloud
  • MS Office 365 (Collaboration in der Cloud)
  • Business-Apps auf der cc|smart cloud-Plattform auf Basis von Microsoft Azure
  • LoRa IoT-Tags & Sensoren
  • Virtuelle Realität & Augmented Reality

> Szenarien – Die Handelnden im Prozess:

    • 0) Ein Produktionsanlagenbetreiber in einem Industriepark (Destillatfabrik AG)  will seine bestehende Prozessanlage erweitern und muss diese Erweiterung im Rahmen eines Revisionsstillstandes einbinden. Dazu beauftragt er eine externe Anlagenbau-/Anlagenservicefirma (Cronus AG)  und bestellt Pumpen bei einem Pumpenhersteller (EDUR Pumpenfabrik). Für die Arbeiten auf seinem Produktionsgelände stellt er in einem cloudbasierten Kontraktoren-Portal alle notwendigen Informationen und rollenbasierte, mobile Apps zur Interaktion mit seinen externen Partnern bereit. Der Betreiber will sicher gehen, dass alle in seiner Anlage tätigen Personen sicher arbeiten. Für die Sicherheitseinweisungen des Personals stellt er die Safety Instructor-App bereit. Er verfolgt mittels Object Tracker kritische Ausrüstungen wie z.B. die neue Pumpe P5.
    • 1) Ein Pumpenhersteller (EDUR Pumpenfabrik) bekommt den Auftrag eine spezielle Pumpe P5 zu bauen und zu liefern. Um zu jeder Zeit über den Status der Pumpe P5 und die Zusammenarbeit der Gewerke informiert zu sein, wird der Object Tracker eingesetzt. Dieser spezielle Tracker kann heterogene Objekte erfassen und deren jeweiligen Status anzeigen.
    • 2) Der Pumpenhersteller (EDUR Pumpenfabrik), erhält über verbaute Sensoren an seiner Pumpe die Information, dass die Pumpe P4 in der Produktionsanlage bald eine Funktionsstörung haben wird. Er setzt sich mit dem Kunden (Destillatfabrik AG)  im Rahmen seines predictive Maintenance-Auftrages in Verbindung und liefert eine Ersatzpumpe P4. Die Reparaturmaßnahme findet im Rahmen des Revisionsstillstandes der Produktionsanlage statt. Der Monteur der Cronus AG vor Ort nutzt die Microsoft HoloLens um zu sehen, welche Fehlfunktion der Pumpe sich anbahnt bzw. welche Teile ausgetauscht werden müssen.

 


Die CRONUS AG – Anlagenbau & Shutdown & Maintenance Service


Showcase EDUR Pumpenfabrik @ HMI 2017 – Ausrüstungshersteller – Predictive Maintenance Service

COSMO Digitale Baustelle